Garantie

 

Unsere Garantie: Garantiert gute Zäune!

Zäune für's Leben dank Feuerverzinkung nach EN ISO 1461

 

Mit unseren hochwertigen, mit einer Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 versehenen Zäunen und Toranlagen erhalten Sie Zaunsysteme der besten verfügbaren Qualität. Die entsprechenden Zäune, Zaunpfosten und Toranlagen sind zusätzlich zu ihrer hohen Material- und Verarbeitungsqualität mit einem besonders starken Witterungsschutz ausgestattet, der ihre einwandfreie Funktionalität über einen Zeitraum von vielen Jahrzehnten gewährleistet – Zäune für's Leben!

 

Die Top-Zaunsysteme von Zaundirekt bieten Ihnen eine ganze Reihe von Vorteilen:

beste Qualität

große Auswahl

attraktives Design

schnelle und einfache Montage – auch für Laien

Feuerverzinkung nach EN ISO 1461

 

Unsere robusten Zaunsysteme mit Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 sind aufgrund ihrer außerordentlich langen Lebensdauer eine wirtschaftlich nachhaltige, einmalige Investition, die zuverlässig ihre Funktion erfüllt. Eine Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 stellt den aktuell höchstmöglichen Korrosionsschutz (Rostschutz) für Zäune und Zaunsysteme dar. Die internationale Norm EN ISO 1461 trägt den Titel "Durch Feuerverzinken auf Stahl aufgebrachte Zinküberzüge (Stückverzinken)“. Der schützende, metallische Zinküberzug wird durch ein Eintauchen der fertig geschweißten Zaunteile - sowohl die Zaunmatten als auch die Zaunpfosten - in ein 450 Grad heißes Bad aus flüssigem Zink aufgebracht. Der Zinkgehalt der Schmelzflüssigkeit muss dabei mindestens 98,5 Prozent betragen. Dabei entsteht eine sehr robuste Legierungsschicht aus Stahl/Eisen und Zink, die von einer dicken, fest haftenden Zinkschicht abgeschlossen wird. 

Die Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 schreibt auch die Mindestdicke der abschließenden Zinkschicht vor – ein wichtiges Qualitätskriterium bei der Feuerverzinkung. Die vorgeschriebene Mindestschichtdicke (angegeben in µm = Mikrometer) orientiert sich gemäß EN ISO 1461 an der Materialstärke:

Materialdicke 0 bis 1,5 mm: Überzugsdicke > 45 µm

Materialdicke 1,5 bis 3,0 mm: Überzugsdicke > 55 µm

Materialdicke 3,0 bis 6,0 mm: Überzugsdicke > 70 µm

Materialdicke > 6,0 mm: Überzugsdicke > 85 µm

In der Praxis verfügen hochwertige Zaunsysteme mit einer Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 über teils weit über diesen Werten liegende Zinkschichtdicken von 50 bis 150 µm.

Dank der Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 wird das Grundmaterial und die Funktionalität des Zaunsystem über einen Zeitraum von bis zu 50 Jahren und darüber hinaus effektiv vor Verwitterung und Zersetzung geschützt - einen besseren Korrosionsschutz gibt es nicht!

Bei einem feuerverzinkten Zaun dient die Zinkschicht als sogenannte Opferanode, die das darunter liegende Material so lange vor Korrosion schützt, bis sie selbst gänzlich korrodiert ist. Dies kann je nach Umständen einige Jahrzehnte dauern.

 

Die Zinkschicht: Ein "lebendiges" Material

 

In der Praxis können bei einer Lieferung eines Zaunsystems farblich abweichende Oberflächen auftreten. Dies kann mit unterschiedlichen Produktionsdaten und Lagerbedingungen zusammenhängen, da die Zinkschicht an der Luft reagiert und sich dabei im Laufe der Zeit optisch verändert. Das ist kein Grund zur Beunruhigung: Die Oberflächen der gelieferten Zaunsysteme werden sich mit der Zeit optisch so weit angleichen, bis kein Unterschied mehr erkennbar ist.

Direkt nach der Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 glänzt die Zinkschicht in hellem Silber, woraufhin sie sich für einige Zeit ins Metallisch-Kristalline verändert bis schließlich die bekannte mittel- bis dunkelgraue Oberflächenfarbe entsteht. Diese Farbwandlung wird durch die Reaktion des Zinks mit der Luft hervorgerufen, infolgedessen eine nützliche, weil witterungsbeständige und schützende Schicht aus Zinkoxid und Zinkcarbonat entsteht.

Je nachdem, wie die Zaunsysteme gelagert werden und in welchem Maße sie dabei Sauerstoff und Kohlendioxid ausgesetzt sind, kann es vorkommen, dass sich streifige oder blumige Muster an der Oberfläche bilden. Diese Ausprägungen stellen ebensowenig eine Qualitätsbeeinträchtigung dar wie der sogenannte "Weißrost", der sich durch vergängliche, weiße Ausblühungen bemerkbar machen kann.

Schließlich kommt es bei feuerverzinkten Materialien vor, dass auf den Oberflächen kleine Rückstände in Form von Tropfen, Schlieren oder anderen Erhebungen verbleiben können. Dies stellt bei der  Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 eine gewöhnliche Erscheinung infolge des Produktionsprozesses dar und ist kein Qualitätsmangel.

 

Erhöhen Sie den Korrosionsschutz durch eine zusätzliche Pulverbeschichtung

 

Neben den optischen Vorteilen, die eine farbige Pulverbeschichtung eines zuvor feuerverzinkten Zaunes bietet, gibt es dafür auch funktionale und wirtschaftliche Argumente. Die farbige Pulverlackschicht ist sehr widerstandsfähig und schützt dadurch die darunter liegende Zinkschicht sowie das Grundmaterial, wodurch der hochwertige Korrosionschutz einer Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 zusätzlich noch gesteigert werden kann.

Im Gegensatz zur Feuerverzinkung handelt es sich bei der Pulverbeschichtung um eine sehr glatte Schicht. Dies kann zur Folge haben, dass darunter liegende Unebenheiten oder Erhebungen, die wie oben beschrieben bei einer  Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 auftreten können, etwas deutlicher zum Vorschein kommen. Dies ist eine rein optische Erscheinung und stellt keine Qualitätsbeeinträchtigung dar – im Gegenteil. Eine Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 mit zusätzlicher Pulverbeschichtung ist die wirksamste und dauerhafteste Lösung, das Zaunsystem vor Korrosion zu schützen!

 

Achten Sie auf die Qualität!

 

Viele Anbieter führen pulverbeschichtete Zaunsysteme und Gartentore, die nur auf chemisch vorverzinktem (bspw. sedzimirverzinktem) Stahl basieren. Dies birgt ein erhöhtes Korrosionsrisiko in sich, da die Schweißnähte der Zäune sowie die nicht pulverbeschichteten Innenseiten der Zaun- und Torpfosten nicht ausreichend geschützt sind – hier kann sich schneller Rost bilden, wodurch sich die Lebenszeit des Zaunsystems verkürzt. Insbesondere Tor- und Zaunpfosten sind hiervon betroffen, da sich dort an den Innenseiten durch den Kontakt mit dem feuchten Untergrund beständig Kondensationsflüssigkeit bildet.

Nur eine Pulverbeschichtung in Kombination mit einer Feuerverzinkung gemäß EN ISO 1461 leistet einen hochwertigen Korrosionsschutz und gewährleistet, dass Sie lange Freude an Ihrem neuen Zaunsystem haben!

Sie haben noch weitere Fragen? Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um die Qualität, die Lebensdauer sowie den Rostschutz und die Feuerverzinkung nach EN ISO 1461 Ihres neuen Zaunsystems.